2016/2017

DIGITALE

ZEICHNUNG § MALEREI

 

ARBEITEN 2016/2017

"Die virtuelle Skulptur wird mittels der Technik der Holographie erzeugt. Skulpturprojektionen schweben frei im Raum und sind ohne Hilfsmittel betrachtbar.

Sie sind ortsunabhängig. Über Fernübertragung digitaler 3d‐Vorlagen können Skulptur‐Hologramme an unterschiedlichsten Orten fest installiert sein oder plötzlich temporär auftauchen.

Denkbar ist auch das überraschende Sichtbarwerden mit Hilfe von Bewegungsmeldern.

Der statische Charakter herkömmlicher/klassischer Skulpturen ist aufgehoben. Größe, Farbigkeit und auch Form ist flexibel veränderbar.

Mittels Ultraschall ist es möglich, die Skulpturen haptisch erfahrbar zu machen. Sie werden ertastbar. Material kann simuliert werden. Die Transparenz wurde derart modifiziert, daß realistische Schatten entstehen.

Der Betrachter kann direkt in sein Kunsterlebnis eingreifen und interaktiv auf die Skulptur-Eigenschaften einwirken und jene mitbestimmen.

Hologramm-fähige Smartphones machen die „Skulptur en miniature zum Mitnehmen“ vorstellbar."

 

DIE VIRTUELLE SKULPTUR IM AUSSENRAUM

eine Utopie

Beitrag zur BBK-Ausschreibung

"Utopien – Künstlerische Konzepte und Visionen"

Wandgestaltung

Kunst am Bau

Beitrag zum Teilnahmewettbewerb

Universitätsklinikum Heidelberg

Neubau Chirurgie

freier Entwurf

"Piktogramme"

variable Größe

Hahnemühle Fine Art Print

auf Hahnemühle Photo Rag

o. T.

variable Größe

*HD-Metal-Print

 

JANA RIECKHOFF

Schwachhauser Heerstraße 138

28213 Bremen

Germany

 

T 0421/1686987

M kontakt@janarieckhoff.com

Teilen Sie:

Copyright © Jana Rieckhoff 2015 - All Rights Reserved